Cesenatico und Umgebung

HIER TREFFEN TRADITION, MODERNES STADTLEBEN UND MARITIME ATMOSPHÄRE AUFEINANDER

Cesenatico

Antiker Seehafen.

TRADITIONEN

Der alte Hafen des Leonardo Da Vinci – Kanals

 

Land der maritimen Traditionen: in Cesenatico kann man den alten, von Leonardo da Vinci entworfenen Kanalhafen entlang schlendern und alle seine Besonderheiten entdecken.

Kommen Sie und entdecken Sie die Land- und Seeabteilung des renommierten Meeresmuseums

ALLTAGSLEBEN

Einblick in den städtischen Alltag

 

Erleben Sie die Traditionen einer Küstenstadt, entdecken Sie hinter jeder Ecke neue Einblicke in ein Land, das seit jeher für seinen herzlichen Empfang bekannt ist…

viele kleine Details werden Sie während Ihres Urlaubs begleiten

NATUR

Natur und wundervolle Landschaften.

 

Hier geht es abwechselnd bei langen Spaziergängen am Strand entlang, durch die Blütenpracht der Alleen oder völlig entspannt durch die schattigen Parks am Meer, während die Kinder in völliger Sicherheit spielen.

Auch das macht die Schönheit von Cesenatico aus: eine familienfreundliche Stadt, in der man sich hervorragend entspannen kann.

AM ENDE DES KAIS

Atemberaubende Spaziergänge, auf denen sich der Blick geht am Horizont verliert

Die alten Fischerhütten, heute restauriert und als ausgezeichnete Fischrestaurants genutzt, rahmen den Kai von Cesenatico ein und schaffen eine Faszination, der man sich nur schwer entziehen kann.

Lassen Sie sich einen Spaziergang bei Sonnenuntergang bis zum Ende des Kais nicht entgehen!

Sehenswertes:

  • Schifffahrtsmuseum
  • Haus von Marino Moretti
  • Pantani-Museum
  • Statue von Marco Pantani
  • Parkanlagen am Meer
  • Kanal-Hafen
  • Typische Geschäfte im Zentrum
  • Nachtclubs
  • Platz der Konserven
  • Konzerte bei Sonnenaufgang
  • Pinienwald Zadina
  • Mazzarini-Vene
  • Fischerhütten

Umgebung

famous Basilica di San Vitale, one of the most important examples of early Christian Byzantine art in western Europe, in Ravenna, region of Emilia-Romagna, Italy

Ravenna

Ravenna ist eine Stadt in der Emilia Romagna und besonders wegen der prächtigen Mosaike bekannt, die viele historische Gebäude in der Altstadt schmücken, wie die achteckige Basilika San Vitale, die Basilika Sant’Apollinare Nuovo aus dem 6. Jahrhundert und das Mausoleum der Galla Placidia mit kreuzförmigem Grundriss. Nördlich des Zentrums befindet sich das Mausoleum von Theodorich, das im 6. Jahrhundert für König Theodorich den Großen errichtet wurde, ein gotisches rundes Grabgebäude aus Stein mit einer monolithischen Kuppel.

san-marino

San Marino

Neun geschichtsträchtige Schlösser, unzählige Kunstschätze und eine mittelalterliche Atmosphäre, die sich durch alle Straßen und Gassen der Republik zieht. Aber auch Museen, Denkmäler, Plätze und Geschäfte, Märkte, Vergnügungsparks… Das ist die Republik San Marino.

San_Leo

San Leo

Die Burgstadt liegt im Hinterland von Rimini im südlichen Teil der Emilia Romagna, zwischen der Toskana, den Marken und der Republik San Marino.

cesena

Cesena

Auf halber Strecke zwischen Meer und Hügeln, von der Via Emilia in zwei Hälften geteilt, vom Fluss Savio umspült, die Malatesta-Festung, die Malatesta-Bibliothek, die Piazza del Popolo, die vom Masini-Brunnen dominiert wird: all dies sind empfehlenswerte Ausflugsziele.

Arco_d'Augusto,_Rimini_Italy

Rimini

Unbedingt sehenswert in Rimini: Altstadt, Tiberiusbrücke, Malatesta-Tempel, Stadtmuseum “Luigi Tonini”, Alter Fischmarkt, Borgo San Giuliano, Italien in Miniatur, Augustusbogen.

Gradara

Gradara

Die Stadt strahlt bis heute die Pracht des alten, von Mauern umgebenen Dorfes und der Burg aus, Schauplatz der Liebe und Tragödie von Paolo und Francesca, die Dante in seiner “Göttlichen Komödie” besang.